Zurück zu allen Geschichten

Was du wissen sollst: Diese Website nutzt Cookies, um bestmöglich zu funktionieren.
Erfahre hier mehr.

ALLES KLAR, LOS GEHT’S!

Die Lichtung der weisen Bäume

Seit Jahrhunderten herrscht Zauberer Elarion gemeinsam mit Fee Elassia in Frieden über den Zauberwald. Bis eines Tages der gefürchtete zweiköpfige Drache versucht, in den magischen Wald einzudringen. Was führt er nur im Schilde?

Hörspaß voraus!
Lass dir unsere Geschichte vorlesen.

Wie bei jedem Sonnenuntergang stehen Elarion und Elassia auch heute wieder auf dem großen Balkon ihres Zauberschlosses und bestaunen ihr Reich. Alle Zauberwesen und Tiere, Groß und Klein, Alt und Jung, leben in Frieden, in Respekt und in Freude. Gnome, Elfen, Kobolde, Einhörner, Paradiesvögel und sogar Zwerge. Sie bauen Obst und Gemüse an, tauschen und handeln mit wertvollen Kristallen. Sie stellen wunderschönen Schmuck her, einzigartige Kleider und bauen die schönsten Höhlenhäuser und Baumhütten. „Elassia, meine geliebte Frau, ich bin so dankbar für dieses wunderschöne Reich. Die alten Bäume beschützen uns, genau wie die Zaubermauer, die wir beide rings um unser Reich geschaffen haben. Keine Kriege, keine Trauer. Mögen alle Zauberwesen für immer so friedvoll zusammenleben können.“ Fee Elassia nickt zufrieden. Wie bei jedem Sonnenuntergang hebt Elarion auch heute wieder seinen Zauberstab, auf dem der magische Sonnenstein sitzt. Langsam führt er mit ihm die Sonne hinunter zum Horizont und lässt sie mit einem geheimen Spruch untergehen. Nur wenige Momente später hebt Elassia ihren Stab, der mit dem einzigen Mondkristall der Zauberwelt geschmückt ist, und führt den Mond mit einem magischen Spruch an den Himmel. Sie kreist den Stab dreimal umher und an immer mehr Stellen am nachtblauen Himmelszelt erscheinen kleine, funkelnde Sterne. „Komm, wir ruhen uns aus, Elarion. Morgen wartet wieder ein aufregender Tag auf uns.“ Die beiden schließen die Balkontüren und blicken noch einmal glücklich und müde auf ihr Reich.  

Schon gewusst?

Bäume können 1.000 Jahre alt werden. Der älteste Baum der Welt steht in Schweden und ist sogar 10.000 Jahre alt. Stell dir nur vor, welche Geschichten sie erzählen könnten!

Der blaue Ritter ist auf dem Weg zum Zauberschloss.

Kaum steht Elarion am nächsten Morgen auf dem großen Balkon, um die Sonne zu wecken, da sieht er bereits in der Ferne den blauen Ritter mit seinem Banner in Richtung Zauberschloss reiten. Elarion lässt die Sonne schneller aufgehen als sonst, breitet seinen Zaubermantel aus und fliegt herab zum großen Schlosstor.  

Als er das Tor öffnet, kommt ihm bereits der aufgeregte Ritter im Galopp entgegen. „Elarion, etwas Furchtbares ist passiert. Die Wachen an der Zaubermauer haben den zweiköpfigen Drachen erblickt, er kreist über unserem Zauberwald und versucht auf die große Lichtung der weisen Bäume zu gelangen. Wir brauchen deine Hilfe.“ Sein Pferd schnaubt. „In Ordnung, danke für deine Eile, blauer Ritter. Ich hole Elassia, ich brauche sie für alle mächtigen Zauber.“ In Windeseile fliegt Elarion empor zum Zauberschloss, da steht Elassia schon bereit. „Ich habe heute Nacht vom zweiköpfigen Drachen geträumt. Ist er angekommen?“, fragt sie mit ruhiger Stimme. Elarion nickt. Sie halten ihre Zauberstäbe zusammen, breiten ihre Mäntel aus und fliegen los.


„Kreuzritter, Bogenschützen – kommt mit mir!“, ruft Elarion, als sie das Tor passieren. Die mutigsten Ritter schließen sich zusammen und folgen den beiden. Elarion und Elassia fliegen über Baumwipfel, sehen fleißige Elfen und tapfere Gnome den Morgen am großen Marktplatz beginnen. Sie blicken auf, als sie den Zauberer und die Fee über ihre Köpfe hinweg fliegen sehen. Es macht sich Unruhe im Zauberwald breit.

Immer wieder rauscht der grüne zweiköpfige Drache am Himmel entlang, verdeckt mit seinen mächtigen Flügeln die helle Sonne. Die Paradiesvögel haben sich in ihre Nester verzogen, Kobolde und Gnome verstecken sich in ihren Höhlen und die Elfen schlüpfen zurück in ihre Blumenkelche. „Unser Zauberwald hat Angst, Elarion“, flüstert Elassia dem Zauberer zu. „Ich weiß“, antwortet Elarion und fliegt noch ein bisschen schneller. 

Kurz vor der Lichtung der weisen Bäume, stoppen die beiden in der Luft und lassen sich langsam absinken. Nur einige Momente später treffen die Bogenschützen und Kreuzritter ein. „Wir stehen immer zu eurer Seite, Elassia und Elarion“, beteuert der erste Bogenschütze. „Das wissen wir! Danke für euren Mut. Bitte seid ruhig und tut nichts, außer, wir bitten euch darum. Ja?“, fragt Elassia die tapferen Männer. „Jawohl“, stimmen sie gemeinsam ein. 

Elassia und Elarion stehen Rücken an Rücken inmitten der Lichtung der weisen Bäume. Sie flüstern im Wind. „Kannst du die weisen Bäume verstehen, Elassia?“ Sie schließt die Augen und hört zu. „Sie sagen: Keiner gleicht dem anderen.“ „Was das wohl zu bedeuten hat?“, grübelt Elarion. Doch bevor er allzu viel nachdenken kann, ertönt ein unendlich lautes Fauchen. Der grüne, zweiköpfige Drache. Direkt über den beiden. Die Bogenschützen und Kreuzritter verstecken sich hinter Bäumen und großen Steinen. Sein schuppiger Bauch glänzt in tiefem Orange und seine scharfen Krallen sind weit ausgefahren, während sein langer Drachenschwanz hin und her schwingt. 

Elarion und der blaue Ritter treffen auf den zweiköpfigen Drachen.

Der Drache sieht zwar furchteinflössend aus, ist aber sehr lieb.

„WAS WILLST DU?“, schreit Elarion mit fester Stimme. Der Drache faucht auf, speit mit aller Kraft und aus beiden Köpfen glühende Flammen empor. Danach macht er sich spitz wie ein Pfeil und rast der Lichtung entgegen. Elassia hält Elarions Hand fest in ihrer, während sie ihre Zauberstäbe auf den Drachen richten. Er landet und klappt die Flügel ein. Die vier Augen des Drachens blicken Zauberer und Fee fest an: „Wir sind Dra und Gon. Gemeinsam sind wir der zweiköpfige Drache aus dem Geröllgebirge.“ Der Drache spricht mit mächtiger Stimme. „Wir wissen, was du bist! Ein Monstrum, das unseren Frieden stören will!“, ruft Elarion wütend. „Elarion, das stimmt nicht. Wir wissen, was sie sind... aber nicht, wer sie sind.“ Elassia geht einen Schritt auf den Drachen zu. „Ihr haltet den Zauberwald in Schrecken, verbreitet Angst. Was führt euch zu uns? Kommt ihr in guter Absicht?“ 

Elassia nähert sich dem Drachen immer weiter und streckt ihm freundlich ihre Hand entgegen. „Seit tausenden von Jahren leben wir alleine in unserem Gebirge. Tag ein, Tag aus sehen wir aus der Ferne, wie ihr die Sonne an den Himmel zaubert. Dann den Mond. Jeden Tag wollten wir zu euch kommen, Teil eures Zauberwaldes sein. Doch dann habt ihr diese Mauer gezaubert. Und wir waren damals zu klein, um sie zu überfliegen. Jetzt haben wir 60 Jahre gewartet, haben jeden Tag trainiert, um so hoch empor zu fliegen. Bitte schickt uns nicht zurück. Wir sind so einsam.“ Der zweiköpfige Drache senkt seinen Blick.

Elassia dreht sich zu Elarion um: „Siehst du, keiner gleicht dem anderen. Die weisen Bäume hatten Recht. Dra und Gon sind nicht wie all die anderen Drachen. Sie brauchen ein Zuhause!“ Elarions böser Blick wird sanft. „Ihr könnt bleiben, Dra und Gon. Aber nur, wenn ihr versprecht, den Zauberwald vor Feinden, Kriegen und Bösewichten zu schützen und NIEMANDEM im Zauberwald etwas zu Leide zu tun.“ „Oh, wir versprechen es. Großes Drachenehrenwort!“ „So sei es, Dra und Gon. Wir glauben an euer gutes Herz. Willkommen im Zauberwald,“ begrüßt sie Elassia.

Die Bogenschützen und Kreuzritter kommen jubelnd aus dem Dickicht hervor und blasen ihre Trompeten. Von diesem Tag an schützen Dra und Gon all die Großen und Kleinen, Jungen und Alten. All die Kobolde, Elfen und Gnome. All die magischen Bewohner des Zauberwaldes. Von diesem Tag an haben Dra und Gon ein neues Zuhause. 

Figuren Ansehen
Figuren im Video:
Zauberer ElarionFeeDrache mit 2 Köpfen grünTurnierritter blauTurnierpferd blauBogenschütze rotKreuzritter rot

Drachen müssen nicht immer männlich sein: Aus Dra und Gon wurden Mina und Mona. 

Unsere Drachenflüsterer
Sarah

So ganz mädchen-untypisch hat meine Tochter den Ritter und den Drachen als ihre Lieblingsfiguren auserkoren. Die beiden Drachenköpfe heißen bei ihr aber nicht Dra und Gon sondern liebevoll Mina und Mona. Die müssen jetzt auch überall mit hin. Heute morgen haben sie mich dann gleich im Bad begrüßt.

Hier geht's zu Sarahs Blog.

Magische Momente mit unseren Wesen des Zauberwalds. Komm näher!
Fee
Fee
Zauberer Elarion
Zauberer Elarion
Bogenschütze rot
Bogenschütze rot
Turnierritter blau
Turnierritter blau
Drache mit 2 Köpfen grün
Drache mit 2 Köpfen grün
Turnierpferd blau
Turnierpferd blau
Kreuzritter rot
Kreuzritter rot
ALle Zauberwald Figuren

In unserem BULLYLAND passieren jeden Tag unzählige Abenteuer. Entdecke all unsere Helden und ihre Geschichten. Zum Vorlesen & Mitspielen